Eine wunderschöne, mit alten Eichen gepflanzte Allee führt im Ulenburger Wald auf das Schloß zu. Und auch darüber hinaus hat die Werrestadt mehr Waldfläche als gedacht. - © Gerald Paetzer
Eine wunderschöne, mit alten Eichen gepflanzte Allee führt im Ulenburger Wald auf das Schloß zu. Und auch darüber hinaus hat die Werrestadt mehr Waldfläche als gedacht. | © Gerald Paetzer

NW Plus Logo Löhne Ist Löhne die waldärmste Stadt der Region? Von wegen!

Lange galt Löhne als Kommune mit dem geringsten Baumbestand weit und breit. Aktuelle Zahlen zeigen nun: Die Werrestadt hat die rote Laterne längst abgegeben. Zurücklehnen kann sie sich aber dennoch nicht.

Felix Eisele

Löhne. Es hält sich hartnäckig und wird in hübscher Regelmäßigkeit wiederholt: Die These der Werrestadt als waldärmster Ort der Region. Tatsächlich aber entpuppt sich die Mutmaßung als bloße Unterstellung. Denn ein aktuelles Zahlenwerk des statistischen Landesamtes zeigt: Löhne verfügt über mehr Waldfläche als etliche andere Kommunen - und ist von der roten Laterne in Land, Region und Kreis sogar weit entfernt. Nachholbedarf aber besteht gleichwohl. Insgesamt, so sagen die Statistiker von der Landesbehörde IT.NRW, sind in Löhne knapp 3,48 Quadratkilometer Fläche mit Wald bedeckt...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group