Eine Ehepaar aus Löhne soll kinderpornografische Fotos auf ihren Smartphones gespeichert haben. Die Ehefrau sagt vor Gericht aus, der Mann schweigt. - © Pixabay
Eine Ehepaar aus Löhne soll kinderpornografische Fotos auf ihren Smartphones gespeichert haben. Die Ehefrau sagt vor Gericht aus, der Mann schweigt. | © Pixabay

NW Plus Logo Löhne Polizei findet Kinderpornos auf den Handys eines Ehepaars aus Löhne

Die schwangere Mutter von drei Kindern erklärt vor Gericht, ein Chatpartner habe ihr sieben Fotos geschickt. Auf dem Telefon des Ehemanns sind noch mehr Bilder, doch er schweigt.

Ulf Hanke

Löhne. Auf mehreren Handys und Tablets im Haushalt eines Löhner Ehepaars mit drei Kindern haben Ermittler der Kriminalpolizei kinder- und jugendpornographische Dateien entdeckt. Unter anderem auf dem Mobiltelefon der Frau und auf dem des Mannes. Während die schwangere Mutter den Besitz zugibt, schweigt der Ehemann beharrlich. Auch auf dem Telefon einer Zufallsbekanntschaft, die im Haushalt lebte, haben die Ermittler Dateien gefunden. Vorm Amtsgericht Bad Oeynhausen hat die Ehefrau eine einfache Erklärung dafür. „Ich habe die Dateien geschickt bekommen", sagte sie...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group