0
Pfarrer Eckhard Teismann beobachtet die Reparaturarbeiter an der Kirchturmspitze aus sicherer Entfernung vom Boden aus. - © Ulf Hanke
Pfarrer Eckhard Teismann beobachtet die Reparaturarbeiter an der Kirchturmspitze aus sicherer Entfernung vom Boden aus. | © Ulf Hanke
Löhne

Die Löhner Matthäuskirche hat wieder eine Spitze

Arbeiter eines Spezialunternehmens haben Kupfer-Kreuz und Kugel montiert. Für Pfarrer Eckhard Teismann ist das ein Symbol - trotz Coronakrise.

Ulf Hanke
23.03.2020 | Stand 22.03.2020, 18:15 Uhr

Löhne. Zwei, drei Schläge mit dem Hammer und der Mantel aus Kupferblech sitzt. Die Turmspitze der Matthäuskirche Mahnen hat ein neues Kreuz samt Kugel bekommen. Zwei Arbeiter der Spezialfirma "Seilkonzept" aus Kassel haben am Freitag die Spitze montiert. Aus sicherer Entfernung schaute Pfarrer Eckhard Teismann auf die Reparaturarbeiten. "Das ist doch ein schönes Symbol", sagte Teismann: Die Kirchturmspitze ist wieder aufgerichtet. Trotz Coronakrise geht das Leben weiter.

Mehr zum Thema