0
Leerstand: Das Gelände des ehemaligen Edeka-Marktes Brinkmann in Obernbeck liegt brach. - © Susanne Barth
Leerstand: Das Gelände des ehemaligen Edeka-Marktes Brinkmann in Obernbeck liegt brach. | © Susanne Barth

Löhne Alter Supermarktbau in Löhne hat einen neuen Eigentümer

Seit neun Monaten haben die Obernbecker keinen eigenen Lebensmittelmarkt mehr. Das Gelände ist verkauft, die Zukunft aber noch offen.

Susanne Barth
16.08.2019 | Stand 15.08.2019, 19:13 Uhr

Löhne. Seit die Familie Petzold/Brinkmann den Edeka-Standort an der Steinstraße aufgegeben hat, steht das Gebäude leer. Am 8. Dezember 2018 wurden die Türen des Supermarkts geschlossen. Das Gebäude sei nicht mehr zeitgemäß gewesen, ein Markt hier wirtschaftlich dauerhaft nicht mehr zu führen, begründete Axel Brinkmann im vergangenen Jahr die Entscheidung, den Standort aufzugeben. Damit hat Obernbeck seinen einzigen Supermarkt verloren. Bereits vor Monaten sei das Gebäude gekauft worden, teilt Ulrich Niemeyer, Baudezernent der Stadt Löhne, mit. Doch ob der Käufer hier wieder einen Nahversorger ansiedeln werde, sei noch nicht spruchreif. "Der neue Eigentümer hat uns noch nicht gesagt, was er damit vor hat", sagt Niemeyer auf die Nachfrage der NW nach dem aktuellen Stand. Freie Hand hat der Eigentümer nicht Die Stadt habe beim Eigentümer nachgefasst, ob grundsätzliches Interesse dort wieder einen Nahversorger zu eröffnen. Doch bisher habe die Stadt noch keine Anfragen zu einer Nachnutzung erreicht. Freie Hand habe der Eigentümer aber nicht. Niemeyer: "Es gibt Vorgaben, man kann hier nicht alles mögliche integrieren." Für den Experten der Stadtverwaltung wäre hier ein Supermarkt schlüssig. „In Obernbeck wäre das der einzige Standort für einen Lebensmittelmarkt. Das macht die Attraktivität aus", sagt er.

realisiert durch evolver group