ampelmännchen - © xx
ampelmännchen | © xx

Löhne Eine Ampel für die Area 30

Küchenmesse: Damit die Besucher sicher von der Messehalle über die Lübbecker Straße zum Ausstellungsgebäude Cube 30 kommen, stellt die Stadt eine temporäre Anlage auf

Susanne Barth

Löhne. Die Küchenmesse Area 30 wächst – und das nicht nur auf dem Festplatz am Freibad. Auf der anderen Seite der Lübbecker Straße entsteht ein Showroom. Die Unternehmen Walden und Alno präsentieren sich dort ganzjährig. Die Eröffnung ist gleichzeitig zur Area 30 geplant. Damit die Fachbesucher sicher über die viel befahrene Lübbecker Straße zum Ausstellungsgebäude und zurück gelangen, kommt hier eine Ampel hin. „Es geht um die Verkehrssicherheit, die wir damit gewährleisten wollen", sagt Arian Kiesling von der Firma Trendfairs, die die Fachordermesse seit 2011 organisiert. Für die Zeit der Messe soll eine Ampelanlage genau dafür sorgen. Bedarfsgerecht werde diese für Fußgänger auf Grün springen. Die Stadt Löhne bestätigt die Aufstellung. „Es wird für die Area 30 am Übergang zum Cube 30 eine provisorische Fußgängerampel eingerichtet", sagt Stadtsprecherin Ursula Nolting. Mit dem Shuttle geht's zur Messe Die Ampel soll von Freitag, 14. September, bis zum Ende der Messe am Donnerstag, 20. September, für eine gefahrlose Überquerung sorgen. „Die Stadt hat sich top engagiert", sagt Kiesling zum Wunsch von Trendfairs. 12.000 Besucher werden zur Fachordermesse erwartet. Die Halle ist knapp 11.000 Quadratmeter groß und voll belegt. „Wir sind mit dem Buchungseingang sehr zufrieden", sagt Kiesling. Gerade für die Besucher sei eine Vielzahl an Ausstellern interessant. Das könne die Area 30 bieten. Darunter sind viele „Wiederkehrer", die auch schon im vergangenen Jahr in Löhne die neusten Küchentrends gezeigt haben, aber auch neue Unternehmen. Mehr als 130 Aussteller und Marken präsentieren sich ab Freitag. Wie auch schon in den Vorjahren ist auf dem Parkplatz am Marktkauf ein Shuttle zum Messegelände eingerichtet. „Wir haben diesmal noch gebündelte Parkplätze bei Bruno Kleine und Toom Baumarkt hinzu genommen", sagt der Bauleiter der Firma Trendfairs. „Wir hoffen dadurch, den Verkehr noch besser leiten können."

realisiert durch evolver group