0
von links: Hans-Dieter Brüggemann (Lions Club Löhne), Cord Niermann (Lions Club Löhne), Gabriele Riedl (Mittagstisch), Thomas
Stürmer (Westfälische Provinzial) Ingrid van Ackern (Mittagstisch) Anja Krüger (Westfälische Provinzial) - © emailgateway
von links: Hans-Dieter Brüggemann (Lions Club Löhne), Cord Niermann (Lions Club Löhne), Gabriele Riedl (Mittagstisch), Thomas
Stürmer (Westfälische Provinzial) Ingrid van Ackern (Mittagstisch) Anja Krüger (Westfälische Provinzial) | © emailgateway

Löhne 4.000 Euro für den Löhner Mittagstisch

Der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“ übergibt eine Spende an den Lions Club Löhne, der das Hilfsangebot im Haus der Begegnung federführend finanziert

30.05.2018 | Stand 29.05.2018, 18:09 Uhr

Löhne. Eine solche Unterstützung sieht man beim Löhner Mittagstisch nicht alle Tage: Stolze 4.000 Euro wurden jetzt für das Angebot im Haus der Begegnung an den Lions Club Löhne übergeben. Die Spende kam vom Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen". Thomas Stürmer, Leiter des Provinzial Versicherungsbüros in der Löhner Königsstraße, und seiner Mitarbeiterin Anja Krüger war es eine Ehre, das Geld an den amtierenden Lions-Präsidenten Cord Niermann und den Clubbeauftragte Hans-Dieter Brüggemann zu übergeben. Stürmer war es auch, der die Förderung angeschoben hatte, nachdem er in Gesprächen mit Mitgliedern des Lions Clubs Löhne auf den Mittagstisch aufmerksam geworden war. Sofort hatte er sich von der Konzeption des sozialen Projekts beeindruckt gezeigt und den Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen" ins Boot geholt. Seit 2005 mehr als 80.000 Euro in das Projekt investiert Der von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand geführte Verein verfolgt das Ziel, soziale und gemeinnützige Initiativen, Projekte und Einrichtungen in der Region Westfalen-Lippe zu unterstützen. Insbesondere Tafeln für Bedürftige, die Arbeit mit Behinderten sowie Hospize und ähnliche Initiativen kommen in den Genuss der Förderung. Die von den Beschäftigten des Unternehmens gespendete Summe wird dabei von der Westfälischen Provinzial verdoppelt. Auf diese Weise kamen letztlich 4.000 Euro für den Löhner Mittagstisch zusammen. Seit 2007 liegt die Betreuung der Gäste des Mittagstisches in den Händen der Caritas, der Kirchengemeinde St. Laurentius und eines engagierten Teams von ehrenamtlichen Helfern aller Konfessionen. Die Religionszugehörigkeit spielt weder bei den Helfern, noch bei den Teilnehmern des Mittagstisches eine Rolle. Seit 2011 werden die freiwilligen Helfer von einer angestellten Teilzeitkraft unterstützt. Diese Kosten trägt der Lions Club Löhne. Inzwischen werden beim Löhner Mittagstisch monatlich etwa 400 Essen ausgegeben. Für die häufig alleinstehenden Gäste des Mittagstisches sind die menschliche Nähe und Zuwendung in der Tischgemeinschaft ebenso wichtig wie das preisgünstige Mittagessen: Lediglich 2,50 Euro werden für ein Dreigangmenü gezahlt, denn die Löhner Lions übernehmen die restlichen Sachkosten. Seit 2005 haben die Löhner Lions so mehr als 80.000 Euro in das Projekt investiert. Zusätzlich zu den regelmäßigen Zuwendungen des Lions Clubs tragen aber auch zahlreiche Spenden von Privatleuten und Unternehmen dazu bei, dass die Finanzierung des Löhner Mittagstisches gesichert ist. Daher freuen sich die Löhner Lions sehr über die großzügige Spende des Vereins „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen". Cord Niermann dankte Thomas Stürmer dafür, dass er die Unterstützung des Löhner Mittagstisches durch den Förderverein der Westfälischen Provinzial in die Wege geleitet hat.

realisiert durch evolver group