0
Harald Gülzow (r.) im Gespräch mit einem Brunnennutzer. - © Gerhard Seybert / VSR-Gewässerschutz
Harald Gülzow (r.) im Gespräch mit einem Brunnennutzer. | © Gerhard Seybert / VSR-Gewässerschutz
Löhne

82 Löhner Brunnenbesitzer wollen Klarheit über Wasserqualität

Zum ersten Mal ist der Umweltschutzverband VSR-Gewässerschutz vor Ort und untersucht Proben auf Nitrat, Bakterien, Eisen und Co. Experten geben zudem Tipps zur Nutzung des Wassers

Susanne Barth
04.05.2018 | Stand 03.05.2018, 18:09 Uhr

Löhne. Blumen gießen, Tiere tränken oder Wäsche waschen: Viele Löhner haben einen Brunnen auf ihrem Grundstück und nutzen das Wasser vielfältig. Doch wie geeignet ist es dafür eigentlich? Wie hoch ist der Nitrat- oder Eisengehalt? Kann man es trinken? „Ich möchte sichergehen, was ich meinen Pflanzen antue", sagt etwa Christine Wegener-Pohlmann. Die Löhnerin hat deswegen die Aktion vom VSR-Gewässerschutz in Anspruch genommen und ihr Brunnenwasser am Mittwoch zur Trinkwasseruntersuchung abgegeben.