0
Via Tablet und Kamera begutachtet der Arzt Hans-Jürgen Beckmann die Wunde von Hildegard Hüffermann. Die elektronische Visite schauen sich Daniel Uhrmacher (v. l.) Heike Strüber und Stefan Budde vom St. Laurentiusheim in Gohfeld an. - © Susanne Barth
Via Tablet und Kamera begutachtet der Arzt Hans-Jürgen Beckmann die Wunde von Hildegard Hüffermann. Die elektronische Visite schauen sich Daniel Uhrmacher (v. l.) Heike Strüber und Stefan Budde vom St. Laurentiusheim in Gohfeld an. | © Susanne Barth

Löhne Im Laurentiusheim gibt es die Visite übers Internet

Die Bewohner können sich viele Arztgänge sparen. Via Tablet und Kamera gibt es, wenn möglich, elektronisch eine Diagnose. Das Modellprojekt ist erfolgreich und wird weitergeführt

Susanne Barth
07.04.2018 | Stand 06.04.2018, 19:07 Uhr

Löhne. Das Schienbein von Hildegard Hüttermann ist übersät mit blauen Flecken. „Die Wunde heilt aber gut", urteilt ihr behandelnder Arzt Hans-Jürgen Beckmann nach einem prüfenden Blick. Vom Fuß bis zum Knie soll die Stelle wieder verbunden werden. Für diese Diagnose musste die Seniorin nicht in die Praxis nach Bünde fahren. Elektronisch via Tablet und Kamera hat Beckmann die Visite gemacht – im Zimmer von Hüttermann. Sie lebt im Laurentiusheim in Gohfeld.

realisiert durch evolver group