0
Festakt: Rolf Süllwold (v.l.), Dieter Stelmaszek (beide Berolina-Klinik), Andreas Petermann (DRV-Bund), Helke Nolte-Ernsting (stellvertretende Bürgermeisterin aus Bad Oeynhausen), Marc Ziegenbein (Klinikum Wahrendorff), Rolf Schmid-Ott, Kay Lorenz (beide Berolina-Klinik), Georg Busse (Allgemeiner Stellvertreter des Löhner Bürgermeisters). - © Dirk Windmöller
Festakt: Rolf Süllwold (v.l.), Dieter Stelmaszek (beide Berolina-Klinik), Andreas Petermann (DRV-Bund), Helke Nolte-Ernsting (stellvertretende Bürgermeisterin aus Bad Oeynhausen), Marc Ziegenbein (Klinikum Wahrendorff), Rolf Schmid-Ott, Kay Lorenz (beide Berolina-Klinik), Georg Busse (Allgemeiner Stellvertreter des Löhner Bürgermeisters). | © Dirk Windmöller

Löhne 35 Jahre Berolina-Klinik

Festakt: Der Geschäftsführer würdigte die Entwicklung des Unternehmens und sparte auch die stürmischen Zeiten nicht aus

Dirk Windmöller
30.06.2017 | Stand 29.06.2017, 20:26 Uhr

Löhne. Passend zum Festakt hört der Regen auf und auch die Aussichten sind sonnig für die Berolina-Klinik. Gestern feierte die Klinik das 35-Jährige Bestehen mit einem Festakt und einem Symposium. "Wir wollen heute nicht nur feiern, sondern auch in die inhaltliche Arbeit einsteigen", sagt Dieter Stelmaszek, Geschäftsführer der Klinik. Er zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung der Klinik. "Wir sind bis auf den letzten Platz belegt und das wird auch absehbare Zeit so bleiben."

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG