0
Roman Silinski arbeitet seit 25 Jahren bei Podufal-Wiehofsky Generalplanung. - © Susanne Barth
Roman Silinski arbeitet seit 25 Jahren bei Podufal-Wiehofsky Generalplanung. | © Susanne Barth

Löhne Roman Silinski arbeitet seit 25 Jahren bei Podufal-Wiehofsky

Mitarbeiterjubiläum: „Er müsste geklont werden“

Susanne Barth
07.03.2017 | Stand 06.03.2017, 18:16 Uhr

Löhne. Langweilig wird Roman Silinski bei seinem Job nicht. Ob die Planung von komplexen Gebäuden aus der Kunststoffindustrie, Wohnungen, Einfamilienhäuser oder ein Kirchenausbau: Der 59-Jährige hat bei Podufal-Wiehofsky Generalplanung schon eine Menge erlebt. Seit einem Vierteljahrhundert arbeitet er bei dem Gohfelder Unternehmen als Bauingenieur. An seiner Arbeit schätzt er besonders die anspruchsvollen Aufgaben, die immer wieder unterschiedlich sind. „Die vielfältigen Themen und deren Umsetzungen reizen mich und machen mir Spaß", sagt Silinski, der aus der ehemaligen Sowjetunion stammt. Dort hat er studiert und erste Berufserfahrungen als Bauingenieur gesammelt. In Deutschland musste er eine Prüfung ablegen, erst dann durfte er in seinem Beruf arbeiten und hat die Stelle bei Podufal-Wiehofsky Generalplanung gefunden. Wechseln möchte er nicht: „Hier passt einfach alles zusammen", sagt Silinski mit einem Lachen. Silinski, der in Preußisch Oldendorf lebt, betreut im Unternehmen die Bauprojekte: „Auch unterstütze ich die jungen Kollegen, genauso wie sie mich unterstützen." Isabel und Robert Wiehofsky schätzen ihren Mitarbeiter sehr: „Herr Silinski müsste geklont werden." Er arbeite zuverlässig und gehöre schon längst zur Familie. „Sein großer Vorteil ist es, dass er sich in alle Aufgaben reinfuchsen kann. Egal wie komplex sie sind", sagt Robert Wiehosky. Seine Frau Isabel ergänzt: „Er hält uns den Rücken frei. Es ist wichtig, dass unser Führungsteam diese Gabe hat."

realisiert durch evolver group