0
Hier könnte bald der letzte Ball rollen: Der Rotgrandplatz am Brückenhaus steht vor dem Aus. Das Foto zeigt eine Spielsituation der Fußball-Kreisliga, zwischen dem SV Löhne-Obernbeck und der SG Herringhausen-Eickum. - © Jürgen Krüger
Hier könnte bald der letzte Ball rollen: Der Rotgrandplatz am Brückenhaus steht vor dem Aus. Das Foto zeigt eine Spielsituation der Fußball-Kreisliga, zwischen dem SV Löhne-Obernbeck und der SG Herringhausen-Eickum. | © Jürgen Krüger

Löhne Sportplatz am Brückenhaus vor dem Aus

Pläne: SPD und Grüne beantragen, dass die Fläche verkauft wird

Dirk Windmöller
26.05.2016 | Stand 27.05.2016, 13:11 Uhr

Löhne. Beste Lage, nah zum Zentrum und einen Steinwurf von der Werre entfernt: Auf dem Sportplatz am Brückenhaus haben schon Generationen von Fußballern um Tore gekämpft. Jetzt kommt Bewegung ins Spiel. Mit dem Ascheplatz könnte die Stadt Kohle machen: Durch einen Antrag regen SPD und Grüne eine Bebauung der Fläche an. Der Sportverein Löhne-Obernbeck (SVLO) wäre damit einverstanden. Für ihn könnte als Ausgleich ein Kunstrasenplatz im Werretalstadion entstehen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG