Spendenübergabe in Sankt Laurentius: Die Katholische Frauengemeinde Sankt Laurentius übergibt zusammen mit Pastor Manfred Pollmeier zum Start der neuen Karnevalssaison eine Spende, die sich aus dem Überschuss der letzten Weiberfastnachtsveranstaltung ergeben hat an Zdava Buettner (vorne in der Mitte) vom Frauenhaus. (v.l.) Pastor Manfred Pollmeier, Anna Beck, Monika Haase, Kathrin Lees (alle kfd.), Zdavka Buettner, Bettina Ramadan, Annegret Tarrach, Annette Tillmann, Magdalena Tiemann. - © Amélie Förster
Spendenübergabe in Sankt Laurentius: Die Katholische Frauengemeinde Sankt Laurentius übergibt zusammen mit Pastor Manfred Pollmeier zum Start der neuen Karnevalssaison eine Spende, die sich aus dem Überschuss der letzten Weiberfastnachtsveranstaltung ergeben hat an Zdava Buettner (vorne in der Mitte) vom Frauenhaus. (v.l.) Pastor Manfred Pollmeier, Anna Beck, Monika Haase, Kathrin Lees (alle kfd.), Zdavka Buettner, Bettina Ramadan, Annegret Tarrach, Annette Tillmann, Magdalena Tiemann. | © Amélie Förster

Löhne Katholische Frauen läuten Karnevalssaison mit Spende ein

Amélie Förster

Löhne. „Wir möchten das Spendengeld gerne nutzen, um einen neuen Kühlschrank zu kaufen“, sagt Zdavka Buettner vom Frauenhaus in Herford. Insgesamt nahm sie 300 Euro von der Katholische Frauengemeinde Deutschland (Kfd) im Löhner Gemeindehaus der Sankt Laurentius in Empfang. Zufällig seien die Frauen über einen Flyer des Frauenhauses gestolpert und es sei schnell klar gewesen, dass der Überschuss der letzten Veranstaltung ans Frauenhaus gehen sollte, erklärt Annette Tillmann, die Sprecherin der Kfd. Das Geld fließt also von Frauen an Frauen, denn die Einrichtung bietet Müttern mit Kindern, aber auch anderen Frauen Schutz, Anonymität und Wohnraum, wenn sie beispielsweise vor häuslicher Gewalt flüchten müssen. Auf einen runden Betrag wurde aus den eigenen Reihen aufgestockt. Gleichzeitig gaben die Frauen bei der Übergabe am Mittwoch auch den Auftakt der neuen Saison bekannt. Auch im nächsten Jahr soll wieder Weiberfastnacht im Haus der Begegnung gefeiert werden und das gleich zwei Mal: Am Samstag, 30. Januar, und Donnerstag, 4. Februar, finden die beiden programmlich identischen Veranstaltungen statt. Beginn ist wie in jedem Jahr um 19.11 Uhr. Auch der Hoppeditz ist wieder dabei und für ein Rahmenprogramm, mit Sketchen, Bütten, Musik, Tanz und Imbiss sei gesorgt, versprechen die Frauen. Karten gibt’s ab sofort bei Anna Beck unter Tel. (0 57 32) 1 23 33 und bei Annette Tillmann per Mail: annette-tillmann@teleos-web.de.

realisiert durch evolver group