In nur einem Tag hochgezogen: Janina Beiderwieden (28) und Christoph Herrchen (37) stehen im / vor ihrem neuen Haus. KLaus Schmidt aus Bünde (l.) hat ihnen die Bauweise vermittelt. - © Susanne Barth
In nur einem Tag hochgezogen: Janina Beiderwieden (28) und Christoph Herrchen (37) stehen im / vor ihrem neuen Haus. KLaus Schmidt aus Bünde (l.) hat ihnen die Bauweise vermittelt. | © Susanne Barth

Löhne Hausbau in nur 24 Stunden

Paar kann Entstehung des Eigenheims beobachten

Susanne Barth

Löhne. Wände hochziehen, Zimmer aufteilen, sogar die Klospülung ist schon drin: Janina Beiderwieden und Christoph Herrchen können im Minutentakt sehen, wie ihr neues Haus hochgezogen wird. In 24 Stunden steht das Eigenheim in Obernbeck, verspricht Klaus Schmidt von Wolf System. Dabei sind nur vier Monteure und ein Kranführer am Werk. Einziehen kann das Paar dann aber noch nicht. Der Feinschliff fehlt noch. Sprich: Estrich, Fußbodenheizung, Malerarbeiten, Fliesen, Innentüren. „Noch drei Monate dann können sie sich einrichten“, verspricht Schmidt, der zur Schnelligkeit des Hausbaus sagt: „Das geht auch nur mit den eingespieltesten Teams.“ Die Firma Wolf System ist vor allem in Süddeutschland bekannt für Industrie- und Gewerbebau. Nun setzen sie auch auf Einfamilienhäuser. Janina Beiderwieden und Christoph Herrchen haben sich ganz bewusst für diese Bauweise entschieden. „Meine Mutter hat Stein auf Stein gebaut und jetzt Ärger damit“, erzählt Beiderwieden. „Außerdem konnten wir sehr individuell unser Haus planen.“ Für das Paar wird der Traum vom Eigenheim jetzt Wirklichkeit. Aus der Eigentumswohnung in Oetinghausen zieht es sie nach Löhne, auf das Grundstück der Mutter. Hinter dem Neubau liegt ihre Firma, das Unternehmen für Industrieleistung Beiderwieden. Dort arbeitet auch Tochter Janina, die bald den kürzesten aller Arbeitswege haben wird.

realisiert durch evolver group