0
Mittendrin: Die Flüchtlinge Mustafa (Mitte v. l.), Muhammad, Achmed und Abdul Hakim erzählen der zehnten Klasse der Städtischen Realschule von ihrer Flucht aus Syrien und Marokko. Die Zehntklässler feiern ihren nahenden Schulabschluss mit einer Motto-Woche und tragen deshalb "Business-Kleidung". - © Fotos: Ulf Hanke
Mittendrin: Die Flüchtlinge Mustafa (Mitte v. l.), Muhammad, Achmed und Abdul Hakim erzählen der zehnten Klasse der Städtischen Realschule von ihrer Flucht aus Syrien und Marokko. Die Zehntklässler feiern ihren nahenden Schulabschluss mit einer Motto-Woche und tragen deshalb "Business-Kleidung". | © Fotos: Ulf Hanke

Löhne Asylbewerber erzählen Zehntklässlern ihre Geschichte

Zehntklässler der Städtischen Realschule laden vier Flüchtlinge in den Unterricht ein

Ulf Hanke
03.06.2015 , 10:13 Uhr
Bewegende Geschichte: Achmed (Mitte) erzählt von seiner Flucht aus Syrien mit dem Boot. Schülerin Lisa Marie (r.) hat die Flüchtlinge an die Realschule eingeladen. Gulbara Orozova (l.) betreut die Gruppe für das Internationale Begegnungszentrum Friedenshaus Bielefeld. - © Ulf Hanke
Bewegende Geschichte: Achmed (Mitte) erzählt von seiner Flucht aus Syrien mit dem Boot. Schülerin Lisa Marie (r.) hat die Flüchtlinge an die Realschule eingeladen. Gulbara Orozova (l.) betreut die Gruppe für das Internationale Begegnungszentrum Friedenshaus Bielefeld. | © Ulf Hanke

Löhne. Vier junge Männer sitzen ziemlich stumm vor der Tafel und schauen in viele fragende Gesichter. Die jungen Männer sind zwischen 21 und 27 Jahre alt. Sie sind Flüchtlinge, allesamt Asylbewerber aus Syrien und Marokko, die seit Ende vergangenem Jahr in Deutschland leben. Die fragenden Gesichter gehören dem evangelischen Religionskurs der Abschlussklasse 10a der Städtischen Realschule Löhne.