0
Mehre Flugblätter zum Preis hängen nun im Wald am Reesberg aus. - © Jan-Henrik Gerdener
Mehre Flugblätter zum Preis hängen nun im Wald am Reesberg aus. | © Jan-Henrik Gerdener

Kirchlengern Schmähpreis von Naturschützern geht an Gemeinde Kirchlengern

Der Kreisverband des BUND kritisiert damit erneut die Abholzarbeiten am Reesberg. Über eine Auszeichnung freuen darf sich dagegen der Kreis Herford.

Jan-Henrik Gerdener
02.08.2022 , 16:00 Uhr

Kirchlengern/Kreis Herford. Nicht alle, die eine Auszeichnung vom Kreisverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erhalten, können sich darüber freuen. Denn die Umweltschutzorganisation verleiht regelmäßig nicht nur den Umweltpreis „Eule“, sondern auch einen Anti-Umweltpreis: die „Rostige Heckenschere“. Die ging in diesem Jahr an die Gemeinde Kirchlengern - und das gleich in doppelter Ausführung.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!