Der Bahnübergang Echterneinweg in Kirchlengern wird kurzzeitig vom 20. Juni (7 Uhr) bis 24. Juni (15 Uhr) wieder geöffnet. Danach wird der Übergang wieder gesperrt. - © Niklas Krämer
Der Bahnübergang Echterneinweg in Kirchlengern wird kurzzeitig vom 20. Juni (7 Uhr) bis 24. Juni (15 Uhr) wieder geöffnet. Danach wird der Übergang wieder gesperrt. | © Niklas Krämer

NW Plus Logo Kirchlengern Bahnübergang wird kurzzeitig geöffnet – und dann länger gesperrt

Der Bünder Feldweg, ein Teil des Else-Werre-Radwegs, wird saniert. Deshalb wird der Übergang Echterneinweg übergangsweise wieder geöffnet.

Niklas Krämer

Kirchlengern. Wer den Bahnübergang Echterneinweg nutzen will, steht vor einer rot-weißen Absperrung. Kurz vor dem Übergang versperren zudem Bauzäune den Weg. Seit Anfang Mai gibt es kein Durchkommen mehr. Die Sperrung war nötig, da derzeit zusätzliche Züge über die Bahnstrecke geleitet werden. Das hat zu deutlich längeren Wartezeiten am Übergang geführt. Da daraufhin vermehrt Radfahrer und Fußgänger den Übergang trotz geschlossener Schranke genutzt hatten, zog die Bahn in Absprache mit der Gemeinde Kirchlengern die Konsequenzen. Eigentlich sollte die Sperrung nur bis voraussichtlich 10. Juni andauern. Klar ist: Der Übergang bleibt länger gesperrt – jedoch mit einer kurzen Unterbrechung.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!