Förster Johannes Landwehrmann erläuterte den Auschussmitgliedern die Hintergründe der Durchforstungsmaßnahme. - © Jan-Henrik Gerdener
Förster Johannes Landwehrmann erläuterte den Auschussmitgliedern die Hintergründe der Durchforstungsmaßnahme. | © Jan-Henrik Gerdener

NW Plus Logo Kirchlengern Nach Bürger-Protesten: Aufklärung im Waldstreit in Sicht

Jetzt hat sich der Umweltausschuss selbst ein Bild von der Situation am Reesberg gemacht. Und kam zu einem überraschenden Ergebnis.

Jan-Henrik Gerdener

Kirchlengern. Der Protest einiger Anwohner am Reesberg hat in der Kirchlengeraner Politik einige Wellen geschlagen (die NW berichtete). Weil eine Gruppe von ihnen der Gemeinde und dem Forstamt vorwarfen, im vergangenen November den Wald bei Rüters Fichten zu stark abgeholzt zu haben, hat sich der Umweltausschuss nun selbst ein Bild vor Ort gemacht. Dabei kam es erneut zu einer Konfrontation mit Anwohnern. Die anwesenden Vertreter des Forstamts konnten die Ausschussmitglieder dann aber fraktionsübergreifend – von CDU bis zu den Grünen – doch mehr überzeugen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!