Der rote Pfahl an der Poggenbreede ließ Fragen aufkommen. - © Florian Weyand
Der rote Pfahl an der Poggenbreede ließ Fragen aufkommen. | © Florian Weyand

NW Plus Logo Kirchlengern Neues Baugebiet? Wilde Gerüchte wegen roter Pfähle

An der Poggenbreede in Kirchlengerns Norden stehen rote Pfähle auf einem Acker. Der Fachbereichsleiter klärt auf, was es damit auf sich hat.

Niklas Krämer

Kirchlengern. Die Gerüchteküche brodelt. Und das schnell. Das hat auch Karl-Heinz Saße, Fachbereichsleiter Planen und Bauen im Kirchlengeraner Rathaus, selbst mitgekriegt. Seitdem in einem Acker an der Poggenbreede - unweit der B239 - zwei rote Pfähle stecken, klingelte sein Telefon das eine oder andere Mal. Die Frage, die aufkam: Was entsteht dort? Ein Baugebiet? Das konnte der Fachbereichsleiter verneinen. "Die roten Pfähle bedeuten nicht, dass dort Wohnbebauung entsteht", erklärt er. "Sondern eine Bushaltestelle...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG