0
Wer Klaus Nottmeyer eine Freude machen will, schenkt ihm einen Vogel - obwohl er wirklich schon mehr als einen hat. In seinem Büro findet sich für alles ein Platz - auch für diesen Tukan. - © Meiko Haselhorst
Wer Klaus Nottmeyer eine Freude machen will, schenkt ihm einen Vogel - obwohl er wirklich schon mehr als einen hat. In seinem Büro findet sich für alles ein Platz - auch für diesen Tukan. | © Meiko Haselhorst

Kirchlengern Ornithologe öffnet heute das Tor zur Vogelwelt

Klaus Nottmeyer, Leiter der Biologischen Station Ravensberg in Stift Quernheim, gewährt Einblicke in das Büro, in dem er seit fast drei Jahrzehnten arbeitet.

Meiko Haselhorst
16.12.2021 , 08:00 Uhr

Kirchlengern. Längst haben die großen Linden draußen vor den Sprossenfenstern ihr letztes Laub verloren. Allzu viel Licht fällt trotzdem nicht ins Büro. Es ist ein trüber Vormittag, gut eine Woche vor Weihnachten. Klaus Nottmeyer sitzt an seinem Schreibtisch aus Astkiefer und hat die Leselampe angeschaltet. Der alte Holzboden im Herrenhaus knarzt, es riecht nach Kaffee. "Eine halbe Tasse müsste noch drin sein", sagt der Leiter der Biologischen Station Ravensberg und zeigt auf eine Kanne am Nebentisch. Es ist sogar noch eine ganze Tasse drin. "Da ist der Gästestuhl", sagt Nottmeyer und zeigt in die Ecke.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!