0
Wegen Corona tagt der Gemeinderat Kirchlengern in der weitläufigen Sporthalle der Erich-Kästner-Gesamtschule. - © Niklas Krämer
Wegen Corona tagt der Gemeinderat Kirchlengern in der weitläufigen Sporthalle der Erich-Kästner-Gesamtschule. | © Niklas Krämer

Kirchlengern Neun Sitzungen in drei Wochen: Warum die Politik nicht online tagt

Die UWG-Fraktion kann nicht nachvollziehen, warum Ausschüsse in Pandemie-Zeiten vor Ort tagen und nicht online. Woran der Antrag scheiterte.

Niklas Krämer
31.03.2021 | Stand 30.03.2021, 19:50 Uhr

Kirchlengern. Der politische Betrieb in Kirchlengern hat zuletzt ordentlich Fahrt aufgenommen. Alleine im März gab es neun Sitzungen von Fachausschüssen – mit Maske, Abstand und in einer weitläufigen Turnhalle. Der UWG-Fraktion sind das zu viele. Sie fordert aus Sicherheitsgründen das Aussetzen von Präsenzsitzungen der Ausschüsse. „Ich weiß nicht, warum wir hier sitzen müssen. Wenn das Virus so gefährlich, befinden wir uns in Lebensgefahr“, sagte UWG-Fraktionschef Michael Schmale. Der Rat folgte dem Antrag nicht – vor allem aus Rechtsgründen.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren