Mit kurzen Spaziergängen trainiert NW-Redakteur Florian Weyand die Lunge. Zu Beginn der Übung schaffte er weniger als 500 Meter. - © Carolin Nieder-Entgelmeier
Mit kurzen Spaziergängen trainiert NW-Redakteur Florian Weyand die Lunge. Zu Beginn der Übung schaffte er weniger als 500 Meter. | © Carolin Nieder-Entgelmeier
NW Plus Logo Kirchlengern/Bünde

Wie das Coronavirus einen (jungen) NW-Redakteur umhaute und die Lunge traf

Florian Weyand infiziert sich Mitte November mit dem Coronavirus. Offiziell gilt er als genesen, doch unter den Folgen von Covid 19 leidet der Journalist noch immer.

Florian Weyand

Kirchlengern/Bünde. Mit trockenem Husten macht sich das Coronavirus an einem Sonntagnachmittag bei mir bemerkbar. In der folgenden Nacht kommt Fieber dazu. Am nächsten Morgen liegt die Temperatur bei über 39 Grad. Meine Ärztin testet mich auf das Coronavirus und einen Tag später steht fest: Ich habe mich infiziert.Bereits einen Tag vor dem positiven Ergebnis isoliere ich mich von meiner Freundin. Außer dem Schlafzimmer und unserem Gästebad sind alle anderen Räume unserer Wohnung für mich Sperrgebiet. Doch die Maßnahme treffen wir zu spät, wie sich einige Tage später herausstellt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!