0
Glasfaser soll es bald in zwei Gewergebieten in Kirchlengern geben. Ein Telefonkonzern plant den Ausbau. - © Andreas Frücht
Glasfaser soll es bald in zwei Gewergebieten in Kirchlengern geben. Ein Telefonkonzern plant den Ausbau. | © Andreas Frücht
Kirchlengern

Glasfaser kommt in zwei Gewerbegebiete in Kirchlengern

Die Unternehmen warten schon seit langem auf schnelles Internet. Nun bringt ein Telefonkonzern Bewegung in die Sache. Und will schon bald mit dem Ausbau starten.

Niklas Krämer
06.12.2020 | Stand 10.12.2020, 09:52 Uhr

Kirchlengern. Der Ausbau des schnellen Internets im Kreisgebiet und in Kirchlengern ist schon länger eine Geduldsprobe. Auch Unternehmen im Interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiet Oberbehme schauten lange in die Röhre und mussten auf ein Glasfaser-Netz verzichten. Spätestens seit der Corona-Krise ist eine stabile und schnelle Internetverbindung aber wichtiger denn je. Das rief das Kommunikationsunternehmen Vodafone auf den Plan. Der Konzern warb im Sommer mit Investitionen und schnellen Internetverbindungen für die Gewerbegebiete in Kirchlengerns Süden. Es gab eine Bedingung: Die Firmen mussten vorab einen Vertrag bei Vodafone unterschreiben. 30 Prozent der Firmen in den Gewerbegebieten Oberbehme und Kirchlengern-Süd müssen sich für einen Vodafone-Anschluss entscheiden, dann würden die Arbeiten starten, so lautete das Werbeversprechen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!