0
Drei neue, alte Stellvertreter: Bürgermeister Rüdiger Meier (r.) begrüßt Knut Engels (v.l.), Günter Stuke und Edelgard Tödtmann als seine Stellvertreter. - © Niklas Krämer
Drei neue, alte Stellvertreter: Bürgermeister Rüdiger Meier (r.) begrüßt Knut Engels (v.l.), Günter Stuke und Edelgard Tödtmann als seine Stellvertreter. | © Niklas Krämer

Kirchlengern Weiterhin drei Stellvertreter für Kirchlengerns Bürgermeister Rüdiger Meier

Die Grünen wollen auf den dritten stellvertretenden Bürgermeister verzichten, scheitern aber mit ihrem Antrag.

Niklas Krämer
21.11.2020 | Stand 20.11.2020, 18:31 Uhr

Kirchlengern. Eine Urkunde, ein Blumenstrauß und Applaus von den Ratsmitgliedern: Rüdiger Meier ist in der konstituierenden Sitzung des Rates als Bürgermeister vereidigt worden. Den Amtseid nahm Günter Wieske (SPD) als Ratsältester ab. Erstmals tagte der neue Gemeinderat – unter Corona-Bedingungen in der weitläufigen Turnhalle der Erich-Kästner-Gesamtschule – mit den neuen Mehrheitsverhältnissen. So haben die Grünen jetzt sechs Sitze, vorher waren es nur drei. Die CDU (14 Sitze), SPD (11 Sitze) und die UWG (2 Sitze) haben jeweils einen Sitz verloren. Die FDP blieb bei einem Sitz.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group