0
Das Aqua Fun Kirchlengern wird erneuert. - © Niklas Krämer
Das Aqua Fun Kirchlengern wird erneuert. | © Niklas Krämer

Kirchlengern Millionen-Förderung fürs Aqua Fun in Kirchlengern

Entscheidung der Landesregierung entlastet die Gemeinde-Finanzen.

Stefan Boscher
16.07.2019 | Stand 16.07.2019, 18:51 Uhr

Kirchlengern. Die Gemeinde Kirchlengern muss den Neubau des Aqua Fun nicht komplett aus eigener Kraft stemmen. Nur Stunden vor der politischen Sitzung, in der entschieden wurde, welche Baumaßnahmen vergeben werden sollen, kam am Dienstagnachmittag die Entscheidung der NRW-Landesregierung. Für drei Fördermaßnahmen hatte sich die Gemeinde beworben. Ein entsprechender Antrag auf Mittel des Bundes wurde bereits vor mehreren Wochen abgelehnt. Nun war man beim Land Nordrhein-Westfalen erfolgreich - und das, obwohl Experten der Bezirksregierung vorausgesagt hatten, das der Antrag keine Chance habe, denn Schwimmbäder seien noch nie gefördert werden. Auf gut Glück probiert Auf gut Glück und auf Rat der Landesregierung hat man es trotzdem probiert und einen Förderantrag in dem Bereich Städtebauentwicklung gestellt. Mehr als 400 Millionen Euro hat das Land hier zur Verfügung gestellt. Dienstagnachmittag wurde bekannt gegeben, dass das Geld auf 207 Kommunen verteilt wird - eine davon ist Kirchlengern. Nach Angaben von Bürgermeister Rüdiger Meier wird das Land den Neubau des Aqua Fun mit insgesamt knapp 2,3 Millionen Euro unterstützen. Das Geld wird eingesetzt für den Bau eines Lehr-Schwimmbeckens.

realisiert durch evolver group