0
Idyllisch gelegen, aktuell allerdings geschlossen: Die Minigolfanlage im Espelpark in Kirchlengern. - © Andreas Mantler
Idyllisch gelegen, aktuell allerdings geschlossen: Die Minigolfanlage im Espelpark in Kirchlengern. | © Andreas Mantler

Kirchlengern Minigolfanlage: Betreiber gibt Hoffnung noch nicht auf

Unklare Zukunft: Rüdiger Dröge befürchtet, dass die Gemeinde an einem Weiterbetrieb des Platzes kein Interesse hat und längst andere Planungen bevorzugt

Stefan Boscher
25.11.2017 | Stand 25.11.2017, 09:07 Uhr

Kirchlengern. Nachdem der Minigolf-Club Kirchlengern seine Auflösung beschlossen hatte, weil die Mitglieder nicht mehr an eine Zukunft der Anlage am Aqua Fun geglaubt haben (die NW berichtete am Donnerstag), meldet sich nun der Eigentümer des Minigolfplatzes zu Wort. Man suche aktuell "nach Konzepten und Lösungen für den Erhalt und weiteren Betrieb der Minigolfanlage", heißt es in einem Schreiben von Rüdiger Dröge, das der NW vorliegt.

realisiert durch evolver group