Neue Rhythmen für die Mundorgel: v.l. Daniel Brandl, Tommy Finke, Stefan "Pele" Götzer und Hannes Weyland. - © Myriam Domke-Feiner
Neue Rhythmen für die Mundorgel: v.l. Daniel Brandl, Tommy Finke, Stefan "Pele" Götzer und Hannes Weyland. | © Myriam Domke-Feiner

Kirchlengern Alte Lieder in neuem Gewand

Kultur im Forum: Mundorgel-Mitmachkonzert begeistert das Publikum in Kirchlengern. Letzte Veranstaltung

Kirchlengern. Sie ist klein, rot und passt in jede Hosentasche - die Mundorgel. Generationen kennen das kultige Liederbuch noch aus dem Schulunterricht. Das vermeintlich angestaubte Image haben Tommy Finke und seine Band durch ihre moderne Interpretation am Samstagabend gründlich aufpoliert. Das Konzert "The Mundorgel-Project" fungierte als Saisonabschluss der Veranstaltungsreihe "Kultur im Forum". Knapp 70 Zuschauer nahmen an dem Mitmachkonzert teil. Jegliche Scheu nahm Finke seinem Publikum sofort: "Es ist egal, ob richtig oder falsch gesungen wird - Hautsache ihr seid laut". Das ließ sich das Kirchlengerner Publikum nicht zwei Mal sagen. Bis auf den Schulhof tönte der Gesang aus dem Veranstaltungsraum der Erich-Kästner-Gesamtschule. Durch Cello, Keyboard, E-Bass, Klavier, Gitarre sowie dem Zungeninstrument Mundorgel erklangen Volkslieder, Gospel oder Schlager aus den 70er Jahren in modernen Arrangements. Dadurch erschienen Lieder, wie "Bolle reiste jüngst zu Pfingsten" oder "My bonnie is over the ocean" in neuem Gewand. Jazzige, rockige und teilweise poppige Rhythmen sorgten für eine ausgelassene Stimmung im Saal. Von der ersten Minute an hatte der Musiker vom "Schauspiel Dortmund" das Publikum auf seiner Seite. Es brauchte keine "Aufwärmzeit" - sofort wurde lauthals mitgesungen und zur Musik mitgewippt. Unterstützt wurde Finke von den Musikern Daniel Brandl, Stefan "Pele" Götzer und Hannes Weyland. Durch eine gewisse Lässigkeit sowie einer gehörigen Portion jungenhaftem Charme konnten die Künstler vollends überzeugen. Das Publikum dankte ihnen den sehr kurzweiligen Abend mit einem kräftigen Applaus.

realisiert durch evolver group