0

Kirchlengern Hettichs Wegweiser für die Zukunft

Schaufenster 4.0: Hettich gewährt Experten und Interessierten Einblicke in seine digitale Strategie. Im Mittelpunkt steht eine vollautomatische Produktionshalle

Katharina Eisele
09.05.2017 | Stand 09.05.2017, 09:07 Uhr
Wo es hingehen soll: Nico Scholz zeigt im Hettich Forum auf, wie der Konzern mit der Digitalisierung umgeht und woran derzeit gearbeitet wird. - © Foto: Katharina Georgi
Wo es hingehen soll: Nico Scholz zeigt im Hettich Forum auf, wie der Konzern mit der Digitalisierung umgeht und woran derzeit gearbeitet wird. | © Foto: Katharina Georgi

Was genau bedeutet eigentlich Digitalisierung? „Das beantwortet jedes Unternehmen für sich“, sagt Nico Scholz, der für die Elektrotechnik bei Hettich zuständig ist. Denn jedes Unternehmen interpretiere den Begriff für das eigene Produkt. Wie Hettich damit umgeht, war gestern Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung „Schaufenster 4.0 – Wir gestalten unser Morgen“ (siehe Infobox). Die OWL GmbH hatte dazu eingeladen.

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG