Bürgermeister Rüdiger Meier, stellvertretender Wehrführer Klaus Westerholz und Löschgruppenführer der Feuerwehr Südlengern Tim Erdbrügger mit Geräten des Brandsimulators vor dem neuen Anhänger, der künftig den Transport des Fire-Trainers erleichtert.
Bürgermeister Rüdiger Meier, stellvertretender Wehrführer Klaus Westerholz und Löschgruppenführer der Feuerwehr Südlengern Tim Erdbrügger mit Geräten des Brandsimulators vor dem neuen Anhänger, der künftig den Transport des Fire-Trainers erleichtert.

Kirchlengern Neuer Transportanhänger für den Brandsimulator

Gemeinde investiert 5.000 Euro für neuen Anhänger für die Feuerwehr

Kirchlengern (av). Freude bei der Freiwilligen Feuerwehr in Kirchlengern: Jüngst erhielt die Wehr von der Gemeinde einen neuen Anhänger, um den Brandsimulator künftig problemlos zu Vorführungen transportieren zu können. Rund 5.000 Euro kostete der Transportanhänger.

Der Brandsimulator, den die Feuerwehr für die Brandschutzerziehung und -aufklärung in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen nutzt und bereits im April gekauft hatte, besteht aus vielen einzelnen und teils großen Bestandteilen. Rund 800 Kilogramm bringt alles zusammen auf die Waage, so der Löschgruppenführer der Feuerwehr Südlengern Tim Erdbrügger.

Den Fire-Trainer, wie der Simulator auch genannt wird, zu den Vorführungsorten zu schaffen, stellte bisher eine logistische Herausforderung für die Feuerwehrleute dar. Das Problem sei nun durch den neuen Transportanhänger gelöst, so Klaus Westerholz, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Kirchlengern.

Eine Tonne kann der zweiachsige Anhänger transportieren. Die Ausrüstung für den Brandsimulator sei somit immer beisammen und könne gut gelagert und von einem Ort zum anderen gefahren werden.

Die Außenfläche des Anhängers hat die Feuerwehr für Werbung in eigener Sache genutzt. "Helden gesucht, die mit uns durchs Feuer gehen" steht in großen Lettern auf den Seiten, dahinter ist ein Feuerwehrmann vor großen Flammen zu sehen. "Wir hoffen, neue Mitglieder zu gewinnen", sagt Westerholz. Bürgermeister Rüdiger Meier übergab den Schlüssel an Tim Erdbrügger von der Löschgruppe Südlengern, die den Anhänger aufbewahrt. "Den anderen Löschgruppen in Kirchlengern steht er jederzeit zur Verfügung", so Erdbrügger. "Der Brandsimulator und der Anhänger für die Feuerwehr sind gute Investitionen in die Sicherheit unserer Bürger", so Rüdiger Meier. Der Fire-Trainer kostete ebenfalls rund 5.000 Euro.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group