Die Gemeinde Hiddenhausen will finanzielle Anreize schaffen, damit Besitzer von Schottergärten ihre Außenanlagen zurück bauen. - © Elke Niedringhaus-Haasper
Die Gemeinde Hiddenhausen will finanzielle Anreize schaffen, damit Besitzer von Schottergärten ihre Außenanlagen zurück bauen. | © Elke Niedringhaus-Haasper

NW Plus Logo Umweltschutz Mehr Natur: Gemeinde Hiddenhausen fördert Umbau von Schottergärten

Die Umweltpolitiker wollen die Bürgerinnen und Bürger mit dem Förderprogramm "Grün statt Grau" motivieren, versiegelte Flächen zu naturnahen Gärten zu machen.

Corina Lass

Hiddenhausen. Das Förderprogramm für Grundstücksbesitzer, die ihre Schottergärten und andere versiegelte Flächen in naturnahe Gärten umwandeln, ist fertig: Maximal 800 Euro schießt die Gemeinde beim Umbau zu. Zurück geht das Programm auf einen Antrag von Bündnis 90/Die Grünen von Anfang des Jahres. Die Förderung ist allerdings an zahlreiche Bedingungen geknüpft.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema