Lina Schäfer (v. l.), Ann-Kathrin Nedderhoff von der Gemeinde und Lisa Reineke vom Kreis an einer der Absperrungen. - © Ralf Bittner
Lina Schäfer (v. l.), Ann-Kathrin Nedderhoff von der Gemeinde und Lisa Reineke vom Kreis an einer der Absperrungen. | © Ralf Bittner

NW Plus Logo Hiddenhausen Ketten versperren Weg zum „Hundestrand“ im Naturschutzgebiet

Mitten im Naturschutzgebiet liegt der beliebte Teich. Der Weg dahin und weitere Trampelpfade sind nun gesperrt. Ziel ist der Erhalt der Uferzonen und der Schutz verschiedener Biotope.

Ralf Bittner

Hiddenhausen. Seit Juni sind viele Wege im Naturschutzgebiet (NSG) Bustedter Wiesen durch Ketten gesperrt. Auf Schildern wird darauf hingewiesen, dass sich die Menschen in einem Naturschutzgebiet befinden und welche Regeln dort gelten. So ist das Verlassen der Wege verboten, ebenso Grillen oder offenes Feuer. Hunde sind an der Leine zu führen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema