Heinz-Hermann Rottmann an einem Klavier, das er 1997 ins Standesamt von Gumbinnen brachte. 2011 war die NW mit ihm vor Ort. Das Instrument tat - auch zur Freude der Standesbeamtinnen - nach wie vor seinen Dienst. Jetzt dominieren die Misstöne. - © Meiko Haselhorst
Heinz-Hermann Rottmann an einem Klavier, das er 1997 ins Standesamt von Gumbinnen brachte. 2011 war die NW mit ihm vor Ort. Das Instrument tat - auch zur Freude der Standesbeamtinnen - nach wie vor seinen Dienst. Jetzt dominieren die Misstöne. | © Meiko Haselhorst

NW Plus Logo Hiddenhausen Was der Ukraine-Krieg für hilfsbedürftige Russen bedeutet

Seit 30 Jahren fährt Heinz-Hermann Rottmann regelmäßig Hilfstransporte in die russische Exklave Kaliningrad. Seit Kriegsbeginn geht nichts mehr.

Meiko Haselhorst

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema