Nicole Ihrig kann endlich Fahrradausflüge mit ihren beiden Kindern Lasse (15) und Neele (10) machen. Lange musste sie auf das Rollstuhlfahrrad für Lasse warten. - © Anastasia von Fugler
Nicole Ihrig kann endlich Fahrradausflüge mit ihren beiden Kindern Lasse (15) und Neele (10) machen. Lange musste sie auf das Rollstuhlfahrrad für Lasse warten. | © Anastasia von Fugler

NW Plus Logo Hiddenhausen Das Warten hat ein Ende: Lasse fährt jetzt mit einem Rollstuhlfahrrad

Freizeitgestaltung mit dem Rollstuhl ist nicht einfach. Immer wieder stehen Familien mit beeinträchtigten Kinder vor großen Hürden. Wie diese Familie aus Hiddenhausen sie dennoch meistert.

Anastasia von Fugler

Hiddenhausen. Die Sonne lacht, die Sommerferien stehen vor der Tür. Viele Familien bereiten sich auf den Urlaub und auf Ausflüge vor. Beliebt dabei sind oft auch Tagestouren mit dem Fahrrad. Solche, wie sie die Familie Ihrig jetzt auch endlich machen kann - alle zusammen. Denn bislang ging das nur zu dritt. Sohn Lasse, der geistig und körperlich schwer beeinträchtigt ist, konnte nie mit. Das ist jetzt dank eines Rollstuhl-gerechten Fahrrads möglich.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema