0
Durch Wohnungstausch ließe sich möglicherweise der ein oder andere Neubau vermeiden. - © Pixabay
Durch Wohnungstausch ließe sich möglicherweise der ein oder andere Neubau vermeiden. | © Pixabay

Hiddenhausen Grüne schlagen Wohnungstausch gegen den Flächenfraß vor

Der Bedarf an Wohnraum ist in allen Bereichen vorhanden - eine Patentlösung für die Zukunft gibt es jedoch nicht. Bernhard Weil hat einen unkonventionellen Vorschlag.

David Knapp
06.12.2021 | Stand 07.12.2021, 09:10 Uhr

Hiddenhausen. In Hiddenhausen braucht es "modernen Wohnraum in allen Wohnungsgrößen und Segmenten". So zumindest steht es in der Wohnraumbedarfsanalyse des Kreises Herford. Wohnraum für Familien, kleine Wohnungen für Singles und Paare, altengerechte Wohnungen für Senioren, preisgünstige Wohnungen für einkommensschwache Personen - sie alle werden benötigt. Bernhard Weil, seines Zeichens Grünenpolitiker und Hiddenhauser Ratsmitglied, bringt nun eine Idee in die Debatte um Wohnraum ein. Dabei liegt der Fokus weniger auf Neubauten als vielmehr auf einer Umnutzung durch einen Tausch.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG