Ein "To go"-Becher aus Kaffeesatz kann Varianten aus Einwegplastik ersetzen. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Ein "To go"-Becher aus Kaffeesatz kann Varianten aus Einwegplastik ersetzen. | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Hiddenhausen

Pappe und Co.: Diese Alternativen nutzen Gastronomen nach Plastik-Verbot

In der Europäischen Union gilt seit Anfang Juli ein Verbot bestimmter Podukte aus Einweg-Plastik. In Hiddenhausen halten viele Betriebe bereits Alternativen vor.

David Knapp

Hiddenhausen. Bei Imbiss Kröger in Eilshausen wendet Gaby Lemmer die Würstchen auf dem Grill. Gerade eben erst hat sie den Imbiss an der Bünder Straße an diesem Tag geöffnet. Viele Kunden kommen nur auf einen Sprung vorbei und verzehren Currywurst, Schaschlik, Pommes oder Salate nicht vor Ort, sondern nehmen die Speisen mit. Im vergangenen Jahr kam Lemmer das gelegen. Denn "zum Mitnehmen" oder "zum Abholen" hieß es zuletzt oft in der Gastronomie. Während der Aufenthalt in Restaurants, Cafés und Kneipen nicht gestattet war...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema