Axel Söhnchen hat sich im vergangenen Jahr auf seinem Dach Photovoltaikanlagen installieren lassen. Auf seinem Tablet kann er Verbrauch und Ertrag minutiös nachvollziehen. "Der Strom wird sichtbar", sagt der 55-Jährige. - © David Knapp
Axel Söhnchen hat sich im vergangenen Jahr auf seinem Dach Photovoltaikanlagen installieren lassen. Auf seinem Tablet kann er Verbrauch und Ertrag minutiös nachvollziehen. "Der Strom wird sichtbar", sagt der 55-Jährige. | © David Knapp
NW Plus Logo Hiddenhausen

Hiddenhausen startet Solar-Offensive

Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung ist in der Gemeinde äußerst gering. Das soll sich bald ändern. Für Eigentümer und Mieter ist eine finanzielle Unterstützung vorgesehen.

David Knapp

Hiddenhausen. Axel Söhnchen und seine Frau gehören zu einer kleinen Minderheit. Auf dem Dach der Familie aus Oetinghausen funkeln seit dem vergangenen Herbst Photovoltaikanlagen in der Sonne. In Hiddenhausen gehen lediglich 4,7 Prozent der Stromerzeugung auf 335 gemeldete PV-Anlagen zurück, die als einzige erneuerbare Energien gelistet werden. Damit liegt die Großgemeinde weit unter dem Bundesdurchschnitt von 40 Prozent, die auf erneuerbare Energien entfallen. Davon wiederum gehen in Deutschland 8 Prozent auf Photovoltaik zurück...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema