NW News

Jetzt installieren

Janne Holtmann und Luis Schröder engagieren sich für ein Jahr freiwillig im Biologiezentrum Bustedt. Momentan bewahren sie regelmäßig Kröten, Molche und Frösche vor dem Tode auf der Straße. - © David Knapp
Janne Holtmann und Luis Schröder engagieren sich für ein Jahr freiwillig im Biologiezentrum Bustedt. Momentan bewahren sie regelmäßig Kröten, Molche und Frösche vor dem Tode auf der Straße. | © David Knapp
NW Plus Logo Hiddenhausen

Dem Straßen-Tod entkommen: Unterwegs mit den Kröten-Rettern

Janne Holtmann und Luis Schröder engagieren sich freiwillig für ein Jahr im Biologiezentrum Bustedt. Momentan sammeln sie regelmäßig Amphibien, um diese sicher über die Straße zu bringen.

David Knapp

Hiddenhausen. Janne Holtmann und Luis Schröder sind weithin sichtbar. Wenn sie an der Industriestraße entlanglaufen, tragen sie neongelbe Jacken, sodass kein Autofahrer sie übersehen kann. Für die Amphibien, die sie an diesem Morgen auf die andere Straßenseite bringen möchten, gilt das nicht. Wären die beiden nicht da, ginge das Kreuzen der Straße für Erdkröte, Teichmolch und Co möglicherweise tödlich aus. Bereits vor einigen Wochen wurden an der Straße die dunkelgrünen Krötenzäune aufgestellt. Die hindern die Tiere am Überqueren der Straße. Stattdessen wandern sie ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema