NW News

Jetzt installieren

0
Die Museumsschule Hiddenhausen ist normalerweise ein gut besuchter Ort. In den vergangenen Monaten ist es aber ruhig gewesen. Denn niemand durfte kommen. - © David Knapp
Die Museumsschule Hiddenhausen ist normalerweise ein gut besuchter Ort. In den vergangenen Monaten ist es aber ruhig gewesen. Denn niemand durfte kommen. | © David Knapp
Hiddenhausen

In Schweicheln öffnet ein Museum leise seine Türen

Die Museumsschule darf wieder aufmachen. Noch ist es ruhig. Doch bald könnte im alten Gemäuer wieder mehr los sein. Dieses Jahr steht ein Jubiläum ins Haus.

David Knapp
07.04.2021 | Stand 05.04.2021, 17:20 Uhr

Hiddenhausen. Das Bildnis von Friedrich III, dem deutschen Kaiser, wacht über die leere Schulstube. Still ist es im alten Gemäuer, in dessen Räumen die Erinnerungen an vergangene Zeiten, längst verstorbene Menschen und das Leben damals untergebracht sind. Schulklassen, die sonst im 1847 erbauten Gebäude für Lebendigkeit sorgen, sind momentan keine da. Erlaubt sind Besuche zwar wieder, doch noch üben sich die Menschen in Zurückhaltung. Seit November ist selten jemand vor Ort und wenn, dann ist es ein Mitglied des Vereins wie Gisela Hering-Bejaoui.

Mehr zum Thema