"Wir geben dem Gewässer nur einen Anstoß, damit es sich entwickeln kann", sagt Volker Braun. Er ist Leiter des Umweltamtes bei der Gemeinde Hiddenhausen und zeigt, wie sich der Brandbach seinen Raum zurückerobert. - © David Knapp
"Wir geben dem Gewässer nur einen Anstoß, damit es sich entwickeln kann", sagt Volker Braun. Er ist Leiter des Umweltamtes bei der Gemeinde Hiddenhausen und zeigt, wie sich der Brandbach seinen Raum zurückerobert. | © David Knapp
NW Plus Logo Hiddenhausen

Ökologische Aufwertung: Der Brandbach legt sein Korsett ab

Nach und nach erobert sich das Gewässer seinen Raum zurück. Zwischen Holzbrücke und Autobahn liegt der dritte Bauabschnitt. Er soll noch dieses Jahr fertig werden.

David Knapp

Hiddenhausen. Wenn Volker Braun am Brandbach entlangspaziert, freut er sich über das, was dort in den vergangenen Monaten und Jahren entstanden ist. "Wir reden manchmal vom ökologischen Fußabdruck. Da ist es eine schöne Sache, wenn wir als Kommune etwas zum Natur- und Umweltschutz beitragen können", sagt der Leiter des Hiddenhauser Umweltamts. Momentan ist der dritte und letzte Bauabschnitt im Fokus der naturnahen Umgestaltung. Dabei handelt es sich um den Bereich des Baches, der im Naturschutzgebiet zwischen Holzbrücke und Autobahn verläuft. Rund 4...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG