In der Seniorenresidenz Hiddenhausen hat es mehrere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. - © Anastasia von Fugler
In der Seniorenresidenz Hiddenhausen hat es mehrere Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. | © Anastasia von Fugler
NW Plus Logo Hiddenhausen

Corona: Bislang zwölf Todesfälle in Altenheimen

Momentan gebe es allerdings keine neuen Fälle, so die Betreiber. Der Fortschritt bei den Impfungen variiert. Corona-Schnelltests bleiben nach wie vor wichtig.

David Knapp

Hiddenhausen. Den Betreibern der Hiddenhauser Altenheime zufolge sind aktuell keine Corona-Fälle in den Einrichtungen bekannt. "Das ist eine große Erleichterung für uns alle. Inzwischen haben auch die Impftermine stattgefunden - sowohl Erst- als auch Zweittermine", erklärt Claudia Schröder, Sprecherin des Evangelischen Johanneswerks, das Träger von Haus Stephanus ist. In der Einrichtung wurden in Folge der Pandemie insgesamt 30 Sars-CoV-2-Infektionen nachgewiesen. Dabei waren den Angaben nach 12 Mitarbeiter und 18 dort lebende Menschen betroffen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG