Momentan arbeiten 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung mobil. In anderen Bereichen ist das aufgrund der Tätigkeiten jedoch nicht möglich. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Momentan arbeiten 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung mobil. In anderen Bereichen ist das aufgrund der Tätigkeiten jedoch nicht möglich. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Hiddenhausen

Homeoffice: Lässt sich das Rathaus an den Küchentisch verlagern?

Auf der Suche nach Möglichkeiten der Kontaktvermeidung rückt die Arbeitswelt in den Fokus. Homeoffice ist das Stichwort. Doch nicht alle Mitarbeiter der Gemeinde können ein Angebot wahrnehmen.

David Knapp

Hiddenhausen. Auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten der Kontaktvermeidung ist die Arbeitswelt in den Fokus gerückt. Einen Zwang, im Homeoffice zu arbeiten, wird es nicht geben. Allerdings soll den Arbeitnehmern, wo dies betrieblich umsetzbar ist, ein Angebot zur Heimarbeit ermöglicht werden. Das gilt nicht allein für Wirtschaftsunternehmen gilt. Wie sieht es momentan also für die Mitarbeiter der Gemeinde aus? "Von der Möglichkeit des Homeoffice machen zurzeit 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gebrauch", teilt Andreas Homburg mit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG