Bei den Bewohnern sei die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, sehr hoch, sagt ein Sprecher der Residenzgruppe. Zuvor hat es in der Einrichtung in Eilshausen einige Corona-Fälle gegeben. - © Burkhard Battran
Bei den Bewohnern sei die Bereitschaft, sich impfen zu lassen, sehr hoch, sagt ein Sprecher der Residenzgruppe. Zuvor hat es in der Einrichtung in Eilshausen einige Corona-Fälle gegeben. | © Burkhard Battran

NW Plus Logo Hiddenhausen In der Seniorenresidenz Hiddenhausen wird ab Donnerstag geimpft

Ende Dezember wurden in der Einrichtung Corona-Fälle festgestellt. Nun können sich die Bewohner immunisieren lassen. Zeitgleich verlässt die letzte Mitarbeiterin die Quarantäne.

David Knapp

Hiddenhausen. In Eilshausen soll am heutigen Donnerstag und am morgigen Freitag ein mobiles medizinisches Team die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenresidenz Hiddenhausen gegen Covid-19 impfen. Insgesamt mehr als 60 Frauen und Männer, die in der Hiddenhauser Einrichtung leben, können mit ihrem Einverständnis eine Vakzinierung erhalten. Die älteren Menschen und ihre Angehörigen seien dazu informiert worden. "Die Bereitschaft dazu ist unter den Bewohnern sehr hoch", erklärt ein Sprecher der Residenz-Gruppe, die ihren Sitz im niedersächsischen Weyhe bei Bremen hat...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group