Dennis Vogt ist fündig geworden. Er zeigt den eine Woche alten Sohn Jeldrik und die begehrte Babynahrung. - © Vogt
Dennis Vogt ist fündig geworden. Er zeigt den eine Woche alten Sohn Jeldrik und die begehrte Babynahrung. | © Vogt

NW Plus Logo Hiddenhausen Hamsterkäufe: Vater sucht verzweifelt nach Babynahrung für Neugeborenes

Dennis Vogt fand in den Geschäften keinen Milchersatz, weil das Produkt ausverkauft gewesen ist. Er ärgerte sich im Internet darüber – und stieß dann auf positive Resonanz.

Ilja Regier

Hiddenhausen. Nicht nur Klopapier, Nudeln und Hefe scheinen viele Menschen in der Corona-Krise zu bunkern. Auch Babynahrung ist zwischenzeitlich aus den Geschäften verschwunden. Das bekam Dennis Vogt zu spüren, dessen Sohn Jeldrik am vergangenen Donnerstag geboren wurde. Der 45-Jährige fand in den Läden keinen Milchersatz und machte in der Facebook-Gruppe "Herford verbindet" seinem Ärger Luft. Dort richtete er sich an diejenigen, die ihm das Essen für den Sohn wegschnappt haben. Gleichzeitig fragte er, ob die Mitglieder ihm etwas abgeben und helfen könnten...

realisiert durch evolver group