Frederic Hormuth kann auch hart und herzlich - © Philipp Tenta
Frederic Hormuth kann auch hart und herzlich | © Philipp Tenta

Unterhaltsames Kabarett mit klarer Kante

"Bullshit ist kein Dünger": Frederic Hormuth braucht auf der Kleinkunstbühne keine Elfmeter, um die zahlreichen unbewachten Tore zu treffen

Während wir meist versuchen unsere Allergien zu bekämpfen, führt eine Behandlung durch Frederic Hormuth unwiderruflich zur Verstärkung einer verloren gegangenen Allergie. Sein Fachgebiet ist Bullshit, und die Selbstimmunisierung dagegen scheint rasant und kollektiv um sich zu greifen. Die offensichtlichen Verbreiter von Bullshit sind schnell gefunden, doch Hormuth begnügt sich nicht damit, die üblichen Verdächtigen durch den kabarettistischen Kakao zu ziehen. Bei ihm sind Pointen und Gags nicht Selbstzweck, sondern Mittel unerwartete Gedankengänge zu veranschaulichen. Hier geht es um klare Diagnose und effektive Gegenmaßnahmen. Dabei nimmt Hormuth auch gerne das Publikum auf den Arm, etwa wenn er selbst humoristischen Bullshit erzählt und das Publikum nach den ersten Lachern darüber diskret hinweist. Die Rote Karte erhält die Gesellschaft mit ihrer intellektuellen Gleichgültigkeit Frederic Hormuths aktuelles Programm „Bullshit ist kein Dünger" ist mehr als unterhaltsames Kabarett mit klarer Kante. Ein roter Faden zieht sich durch den Abend, scheinbar beiläufig eingestreute Gedanken werden immer wieder aufgegriffen und weiter entwickelt. Seine Rote Karte bekommen nicht, wie zu erwarten gewesen wäre, Donald Trump und AfD, sondern sie bekommt vor allem die intellektuelle Gleichgültigkeit unserer Gesellschaft. Gelbe „Bullshit" Karten verteilt Hormuth im Publikum, benötigt selbst aber keinen Elfmeter um in die zahlreichen, unbewachten Tore zu treffen. Seine musikalischen Einlagen haben Biss und Poesie. Mit einer musikalischen Zeit- und Weltreise und einem leckeren Honigbrot verabschiedete sich Hormuth von seinen zahlreichen Zuschauern, die er mit seiner Einmannshow mühelos zwei Stunden lang in Atem gehalten hatte.

realisiert durch evolver group