NW News

Jetzt installieren

0
Die Radewig mit der Jakobikirche: Hans-Joachim Vedde bastelt nach alten Fotos historische Herforder Häuser. Fast 200 sind ab Sonntag im Holzhandwerksmuseum zu sehen. Einige hat er zu kompletten Straßenzügen oder Quartieren arrangiert. - © Ralf Bittner
Die Radewig mit der Jakobikirche: Hans-Joachim Vedde bastelt nach alten Fotos historische Herforder Häuser. Fast 200 sind ab Sonntag im Holzhandwerksmuseum zu sehen. Einige hat er zu kompletten Straßenzügen oder Quartieren arrangiert. | © Ralf Bittner

Hiddenhausen Miniatur-Ausstellung: Das alte Herford – klein aber fein

Am Wochenende ist die Sonderausstellung „Das alte Herford in Miniatur“ erstmals zu sehen. Gezeigt werden fast 200 Häusermodelle

Ralf Bittner
08.03.2018 | Stand 07.03.2018, 17:17 Uhr
Es war einmal: Das Friedrichs-Gymnasium an der Brüderstraße. - © Ralf Bittner
Es war einmal: Das Friedrichs-Gymnasium an der Brüderstraße. | © Ralf Bittner

Hiddenhausen. Der Alte Markt mit dem Spielturm, das alte Friedrichs-Gymnasium mir dem dahinter liegenden Klostergang, das noch an der Bowerre liegende Ensemble rings um St. Johannes Baptist oder die Radewig mit der Jakobikirche mittendrin sind nur einige Gebäude und Straßenzüge, die ab dem kommenden Wochenende als Miniaturen im Holzhandwerksmuseum, Maschstraße 16, zu sehen sind.