0
Der 17-Jährige belegte mit seinem Patchwork-Quilt den 2. Platz beim "Festival of Quilts" - © FRANZISKA WERNER
Der 17-Jährige belegte mit seinem Patchwork-Quilt den 2. Platz beim "Festival of Quilts" | © FRANZISKA WERNER

Kreis Herford 17-Jähriger gewinnt europäischen Quilt-Wettbewerb

Wand-Teppich "Dubai Skyline" auf Platz 2 beim "Festival of Quilts"

FRANZISKA WERNER
03.02.2011 | Stand 03.02.2011, 10:32 Uhr

Mit seiner Arbeit "Dubai Skyline" hat Nils Schneidereit aus Bünde beim "Festival of Quilts" in Birmingham den 2. Platz belegt. "So simple but so beautiful" - So einfach und doch so schön, kommentierte die Jury die Flicken-Decke des Hauptschülers.

Unter Patchwork-Fans gilt das Festival in Birmingham als der größte Quilt-Wettbewerb Europas. Die Hauptschule in Bünde hatte im vergangenen Jahr mit sieben Arbeiten und zum dritten Mal in Folge daran teil genommen.

Wer quilten will, muss Geduld mitbringen: Zwar hat Nils gemeinsam mit seiner Lehrerin Renate Köster das Design in der Schule entworfen, doch die Stunden im Textil-Unterricht reichten lange nicht, um die 0,85 mal 1,35 Meter große Decke fertig zu stellen.

"Ich habe locker 30 Stunden Arbeitszeit in meinen Quilt investiert", sagt Nils. Anregungen für seine Arbeit hatte er auf Abbildungen im Internet gefunden.

Die Prämierung der Flickendecken fand bereits im vergangenen Sommer in Birmingham statt. Seitdem reist der Wandteppich zu Quilt-Ausstellungen in ganz Europa. Sein Schöpfer Nils kann leider nicht mit dabei sein. Auch zur Preisverleihung beim "Festival of Quilts" war der Schüler nicht selbst anwesend.

"Dafür fehlt unserer Schule leider das nötige Geld", sagt Lehrerin Köster. Dafür ist der Textil-Kursus von Renate Köster aber mit einem eigenen Stand auf der Messe "Textiles Herford" vertreten. Dort ist die Decke nur zu sehen, wenn Schüler aus Bünde gerade anwesend sind.

"Der Quilt ist mit 100 Euro versichert, aber sein eigentlicher Wert liegt höher und ist schwer zu schätzen", sagt die Lehrerin.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group