Der Baugrund für das neue E-Center zwischen Salzufler Straße und Ernstmeierstraße muss genauer auf Blindgänger im Erdreich untersucht werden. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Der Baugrund für das neue E-Center zwischen Salzufler Straße und Ernstmeierstraße muss genauer auf Blindgänger im Erdreich untersucht werden. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Blindgänger Bomben-Verdacht auf Herforder E-Center-Baugelände

Die Grundsteinlegung war für den 27. September geplant. Sie muss verschoben werden, weil eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Erde ruhen könnte.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Viele Bewohner des Quartiers Friedenstal warten sehnsüchtig darauf, dass sie wieder in einem großen Lebensmittelmarkt vor Ort einkaufen können. Am kommenden Dienstag, 27. September, sollte nun die Grundsteinlegung sein für ein neues E-Center auf dem Grundstück zwischen Salzufler Straße und Ernstmeierstraße. Der Vorgängermarkt war 2020 abgerissen worden. "Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir die geplante Grundsteinlegung am Dienstag, 27. September 2022 absagen müssen", teilte jetzt der Sprecher des Investors, der Hahngruppe aus Bergisch Gladbach, mit.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema