0
Geht es anch der Stadtverwaltung, soll das Freibad Im Kleinen Felde mit Hilfe von Fördermitteln saniert werden. - © Amir Khalifa
Geht es anch der Stadtverwaltung, soll das Freibad Im Kleinen Felde mit Hilfe von Fördermitteln saniert werden. | © Amir Khalifa

Herford Stadt Herford möchte Förderung vom Bund für energetische und bauliche Freibad-Sanierung

Umkleiden, Kassenbereich und Gastronomie Im Kleinen Felde seien nicht mehr zeitgemäß. Auch an den Becken könnten Veränderungen vorgenommen werden.

Natalie Gottwald
23.09.2022 , 12:00 Uhr

Herford. Die Investitionskosten zur zeitgemäßen Instandsetzung des Freibades Im kleinen Felde schätzt die Herforder Stadtverwaltung laut einer Vorlage zur Ratssitzung am Freitag, 30. September, auf rund 7 Millionen Euro. Das Freibad sei in den über 40 Jahren seines Bestehens noch nie saniert worden. Auf dem Sanierungs-Plan stehen deshalb unter anderem die teilweise undichten gefliesten Schwimmbecken. Diese könnten mit Edelstahl eingefasst werden, was im Vergleich zu Fliesen wartungsärmer und langlebiger ist. Zudem habe Edelstahl eine höhere Wärmeleitfähigkeit, so dass das Wasser sich effizienter aufheizen lasse, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Die Größe der Becken solle dabei aber unverändert bleiben.

Mehr zum Thema