0
Die Mini-Anlage steht bei Barbara Rodi auf der Terrasse. Die Vorständin der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft nimmt sie immer mal wieder mit zu Informationsveranstaltungen. In der Hand hält Rodi den Wechselrichter. - © Corina Lass
Die Mini-Anlage steht bei Barbara Rodi auf der Terrasse. Die Vorständin der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft nimmt sie immer mal wieder mit zu Informationsveranstaltungen. In der Hand hält Rodi den Wechselrichter. | © Corina Lass

Herford Balkon-Solaranlagen: Was Sie bei Installation und Betrieb beachten sollten

Barbara Rodi, Vorständin der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft, erklärt, wie auch Mieterinnen und Mieter sowie Menschen ohne eigenen Balkon Kosten und Strom sparen können.

Corina Lass
22.08.2022 | Stand 22.08.2022, 11:28 Uhr

Herford. In zunehmender Anzahl sind kleine Solarpanels an Balkonen und auf Garagen in der Stadt zu sehen. Solche Balkonkraftwerke oder Stecker-Solaranlagen sind Mini-Photovoltaikanlagen (PV), mit denen sich die Grundlast an Strom in Haushalten decken lässt. Sie sind leicht zu installieren, wie Barbara Rodi, Vorständin der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft Herford, sagt. Und auch Mieter und Mieterinnnen können damit ihre Kosten senken und zur Energiewende beitragen.

Mehr zum Thema