Über die Herforder Schiene sind diese Panzer gerollt.
© Fritz Elbracht

Herford Panzer rollen über Herfords Schienen

Aufgrund des Krieges in der Ukraine werden Militärfahrzeuge verlegt. Die Bundeswehr fungiert dabei als logistische Drehscheibe im Herzen Europas.

Susanne Barth

2022-08-10 12:42:23

Herford. Statt Güterwaggons hat ein NW-Leser Panzer - wahrscheinlich handelt es sich um Schützenpanzer - über die Schienen Herfords rollen gesehen und das Bild sogleich mit seiner Kamera festgehalten. Auffällig: Das Kriegsgerät ist beige lackiert - möglicherweise ein Anzeichen dafür, dass es bereits im Einsatz war. Eine Nachfrage bei der Pressestelle der Bundeswehr ergibt, dass aktuell verschiedene Nationen im Rahmen von Übungen, zur Verstärkung der NATO-Ostflanke und zur Unterstützung der Ukraine Material aus und durch Deutschland verlegen.

Sofort weiterlesen?

Probemonat

1 € / 1. Monat

danach 9,90 € / Monat

  • Ohne Laufzeit monatlich kündbar
Unsere Empfehlung

Jahres-Abo

118,80 € 99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

169 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Die Bundeswehr unterstütze in der Funktion Deutschlands als logistische Drehscheibe im Herzen Europas mit dem Host Nation Support (HNS) auf Anforderung beim Transfer alliierter Kräfte, teilt ein Sprecher der Streitkräftebasis mit. Doch auch die Bundeswehr selbst unterstützt die Ukraine, die von Russland im Februar den Krieg erklärt bekommen hat, mit direkten Maßnahmen wie eine Erhöhung der Bereitschaft.

Es kann zu Einschränkungen kommen

Das bedeutet auch, dass die Bevölkerung mehr militärische Bewegungen im öffentlichen Raum wahrnehmen kann. Die Panzer sind vor einigen Tagen am Abend über die Schienen der Hansestadt gerollt - weitere Transporte können folgen. "Dabei kann es auch zu Einschränkungen im Verkehrsbereich kommen, da Transportkapazitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft für militärische Zwecke vorgehalten werden müssen", so der Sprecher.

Um welche Panzer es sich genau gehandelt hat und wo die Militärfahrzeuge eingesetzt werden sollen, darüber gibt der Sprecher keine Auskunft: "Wir bitten um Verständnis, dass zu Details von Verlegungen und der einzelnen Maßnahmen aufgrund der operativen Sicherheit generell keine Aussagen gemacht werden können."

Mehr zum Thema

«Nationale Alarmmaßnahmen» in Deutschland
Lambrecht: Keine Lieferung von Transportpanzer Fuchs
Der Druck steigt: Härtere Maßnahmen nach Gräuel in Butscha
Hitze und Trockenheit fordert ihren Tribut, Panzer und Schlägerei
Panzer Gepard und Leopard für die Ukraine - was sie können und was nicht
Waffen für die Ukraine - Was bietet Scholz an?