0
Fabian Stoffel (l.), Barbara Rodi und Ingo Ellermann von der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft auf dem geplanten Standort der Anlage in Diebrock. Die Planung läuft. - © Ralf Bittner
Fabian Stoffel (l.), Barbara Rodi und Ingo Ellermann von der Friedensfördernden Energie-Genossenschaft auf dem geplanten Standort der Anlage in Diebrock. Die Planung läuft. | © Ralf Bittner

Herford Genossenschaft sucht Förderer für neue Photovoltaikanlage

Die Friedensfördernde Energie-Genossenschaft Herford (FEGH) will in Diebrock eine große Solaranlage errichten und möchte die Bürger beteiligen.

Ralf Bittner
04.05.2022 , 14:00 Uhr

Herford. Die Friedensfördernde Energie-Genossenschaft (FEGH) plant eine weitere große Photovoltaik-Anlage auf dem Areal der ehemaligen Boden- und Bauschuttdeponie Am Hainkamp in Diebrock. Auf der rund 2,4 Hektar großen Fläche sollen 6.666 Photovoltaik in Reihen angeordnete Module installiert werden und etwa 2,25 Mio kWh Strom erzeugen.

Mehr zum Thema